Häufige Fragen zum Thema "Russland"

"Ist es nicht gefährlich, nach Russland zu reisen?"

Nach Tschetschenien, Dagestan, Inguschetien und Nordossetien: Ja! Ansonsten sind Russlandreisen für Touristen gefahrlos.
Aus langen Erfahrung sollten Sie bitte beachten :

  • Keine Wertsachen zur Schau stellen.
  • Keine unnötig dicken Portmonees und nicht unmittelbar benötigten Dokumente mitführen.
  • Von der im Westen oft hervorgehobenen Kriminalität sind Touristen in der Regel nicht betroffen.
    Von nächtlichen Autofahrten über Land wird wegen der sehr unterschiedlichen Straßen- und Verkehrsverhältnisse abgeraten.

 

"Sind die Nebenkosten wirklich so hoch?"

  • Eine Cola bzw. ein Bier kostet im Ausschank in einer Bar ca. 40 Cent. In guten Cafés liegen die Preise mitunter jedoch auch über deutschem Niveau: So kann es passieren, dass man für einen Kaffee 3 Euro und für ein Tück Kuchen bis zu 5 Euro bezahlt.
  • Im Taxi zahlen Sie für eine Strecke von 10km nur ca. 1,50-3,00 Euro. Auch dies gilt allerdings nicht immer: Wirklich fair sind die Preise nur, wenn man auch russisch spricht. Ansonsten nehmen die Taxifahrer vor den Hotels um die 10 Euro für eine Stadtfahrt.
  • Eine zweigängige Mahlzeit im Speisewagen kostet Sie ganze 6 Euro
  • Ein Liter Benzin kostet ca. 30-50 Cent
  • und für 100g besten russischen schwarzen Kaviars zahlen Sie knapp 7 Euro

 

"Werden die Kreditkarten in Russland akzeptiert?"

In den russischen Großstädten wie Moskau und St. Petersburg gibt es bei vielen Banken Bargeld auf die gängigsten Kreditkarten (American Express, Diners Club, Eurocard und Visa) und inzwischen stehen Ihnen teilweise Geldautomaten zur Verfügung. In internationalen Hotels und Restaurants können Sie auch problemlos mit Kreditkarten zahlen.
Euroschecks werden in Russland im allgemeinen nicht als Zahlungsmittel angenommen. Reiseschecks können nur bei bestimmten Banken und Hotels in den Großstädten eingelöst werden (Es wird eine relativ hohe Tauschgebühr erhoben).
Doch um mögliche Probleme zu vermeiden, sollten Sie genügend Bargeld mitnehmen, US-Dollar und Euro kann man überall in Geldwechselstuben mit einem gültigen Pass in Rubel wechseln (Münzen werden bei Geldwechselstuben nicht zum Tausch angenommen).

 

"Was muss ich rund ums Visum beachten?"

Sie benötigen:

  • eine von der russischen Miliz gestempelte Einladung
    oder
  • eine Buchung bei einem registrierten Veranstalter
    und außerdem
  • einen Reisepaß im Original, der nach Beendigung der Reise noch mindestens drei Monate gültig sein muss
  • ein ausgefülltes Visum-Antragsformular
  • ein Paßfoto
  • Krankenversicherungsnachweis. Bitte fragen Sie Ihren Visaservice.
    Mit diesen Unterlagen haben Sie nun die Wahl:
  • Die preiswerte Variante: EUR 35,- Gebühren, Dauer ca. drei Wochen
  • Die schnelle Variante (derzeit nur für St.Petersburg): Das "Visum bei Einreise"

Mehr zum Thema Visum erfahren Sie Visa hier.

 

"Welche Impfungen sind vorgeschrieben?"

Keine! Mehr zum Thema Gesundheit finden Sie Gesundheitshinweise hier.

Für weitere Fragen finden Sie Lernidee Erlebnisreisen hier alle Informationen, die Sie sich wünschen...