Zollbestimmungen für Russland

Die russischen Devisenvorschriften wurden vereinfacht. Ab dem 15.03.2003 müssen lediglich Beträge ab einer Höhe von 10.000,- USD bei der Einreise deklariert werden. In diesem Falle sollten Sie eine Deklaration ausfüllen und den roten Korridor benutzen. Lassen Sie sich bitte beim Zoll Ihre Zollerklärung abstempeln. Dieses Dokument ist während Ihrs Aufenthaltes in Russland sorgfältig aufzubewahren.

Bei der Einfuhr von geringeren Beträgen kann jeweils der grüne Zollkorridor benutzt werden.
Bei der Ausreise können Devisen im Wert von bis zu 3.000,- USD frei ausgeführt werden. Liegt der auszuführende Betrag zwischen 3.000,- und 10.000,- USD, reicht eine einfache Deklarierung beim Zoll aus (Benutzung des roten Zollkorridors). Lediglich bei Beträgen über 10.000,- USD ist zusätzlich zur Deklarierung die vorherige Einfuhr des Betrages mittels gesiegelter Zolldeklaration oder Überweisungsbescheinigung einer Bank nachzuweisen.

Die Ausfuhr von Kunstgegenständen und Antiquitäten, sofern sie aus der Zeit vor 1945 stammen, ist grundsätzlich verboten. Insbesondere bei Ikonen wird diese Regelung streng überwacht.

(Quelle: Auswärtiges Amt, 11.03.2003)

Auswärtiges Amt

Auswertiges Amt
11013 Berlin

Telefon: 03018-17-0
(Mo bis Do von 8.30 bis 16.30 Uhr, Fr bis 15.00 Uhr)
Notruf: 03018-17-2000
(außerhalb der Dienstzeiten)
Telefax: 03018-17-3402

Auswärtiges Amt www.auswaertiges-amt.de